News

Aktuelle Nachrichten

Newsletter 10-2019 (13:06, 21.10.2019)

Edelkrebse ziehen ein – Biotop auf Gelände der Krebs Korrosionsschutz GmbH

weiter lesen


Newsletter 1/2017 (18:02, 30.01.2017)

Der neue Newsletter ist da. Download

weiter lesen


Krebsgarten Basthorst

NEWS

+++3.11.2019: Saison für dieses Jahr vorbei - ab jetzt für 2020 bestellen; Lieferung im Frühjahr - ansonsten bieten wir im Winter ganz besondere Tees unter www.myteatime.de +++

+++Neuer Meilenstein: Wirtschaft engagiert sich für Edelkrebse+++www.warnowwildlife.de/media/Newsletter_WWL_10-19_191021_FINAL.pdf

+++Wir arbeiten gerade an einem neuen Online-Shop mit neuesten Features und höchsten Sicherheitsstandards: Edelkrebse kauft man online am besten bei uns - wir beraten Sie richtig und legen die optimalen Besatzdichten fest - Wussten Sie, dass es ein Höchstalter für Besatzkrebse gibt, damit sie auch im Teich / Gewässer beleiben?+++Neuer Online-Shop auch in der KRÄUTERBOX beste Teesorten+++

+++Sa, 28.9.19 Haben noch Restbestände an Speisekrebsen (Edelkrebse) - bei Interesse kurzfristig melden+++

+++Versand: Info an Kunden; Bestätigung Kunde; Lieferung per DHL Express / Annahme+++

+++NEU: Angelkarten für den Hofsee Augustenhof in Kürze auch bei https://fiskado.de Fiskado - Aus Liebe zum Angeln+++

+++Rostock, 17.10.2018 Die Krebs Korrosionsschutz GmbH engagiert sich für die Erhaltung von Edelkrebsen

Ein Programm zur Förderung von Gesundheit, Sicherheit und Umwelt wurde ins Leben gerufen und soll nun auch im Bereich Umweltschutz durch konkrete Projekte in die Praxis umgesetzt werden. Während viel über Umwelt- und Artenschutz gesprochen und berichtet wird steht bei den Rostockern der der vom Aussterben bedrohte europäische Edelkrebs (Astacus ast.) im Fokus eines langfristig angelegten Engagements.

Ein Kooperationsvertrag mit WARNOW WILDLIFE „Krebsgarten Basthorst“ beinhaltet u.a. Wiederansiedlungsprojekte, technischen Support für die Erhaltung und Erneuerung einer Grundwasserversorgung im Krebsgarten und den Bau eines Edelkrebsteiches mit Schautafel auf dem eigenen Firmengelände. So soll das Projekt auch für Mitarbeiter, Kunden und Besucher erlebbar werden. „Unser Engagement hat langfristigen Charakter und passt zu uns – nicht nur wegen der Namensgleichheit“ so Geschäftsführer Andreas Biermann.

Die Zusammenarbeit beinhaltet auch Führungen und Team-Events für Auszubildende, Mitarbeiter und Kunden auf dem Gelände des Krebsgartens. In Basthorst wurde 2006 die erste Zuchtfarm für Edelkrebse in den neuen Ländern errichtet. Die Krustentiere werden bis ca. 16cm groß – werden aber meist als ein- und zweijährige Tiere für Naturliebhaber in ganz Deutschland und ins europäische Ausland verschickt.+++

www.krebsgruppe.de

 

+++15.10.18 Jetzt noch Sömmerlinge und 2-sömmerige Edelkrebse bestellen - Herbstbesatz+++

 

+++Führungen können auf Wunsch ab 10 Personen durchgeführt werden; Termine auf Anfrage; Kosten: 4,00 EUR / P. (Kinder bis 14 Jahre 2,00 EUR)+++

+++ Facebookseite Hofesee: www.facebook.com/Hofsee+++Der Krebsgarten hat auch eine Facebookseite mit Top-aktuellen Fotos und News - Fan werden: www.facebook.com/Edelkrebse +++

Newsletter 10-2019

Veröffentlicht von Administrator (admin) am Oct 21 2019
News >>

Nicht einmal ein Jahr nach Beginn einer Kooperation der Krebs Unternehmensgruppe mit dem Krebsgarten
Basthorst ziehen nun Edelkrebse in einen eigens angelegten Teich ein. Während der Sommermonate wunderten sich vielleicht

„Über die Monate hat sich ein gutes Habitat entwickelt“, sind sich die Akteure von WARNOW
WILDLIFE „Krebsgarten Basthorst“ sicher. Weil die beste Besatzzeit der Herbst ist, wurden am Montag, 14. Oktober 2019 mehr als 200
Edelkrebse (Astacus astacus) besetzt. Es handelt sich dabei um Jungkrebse, die erst im Juni dieses Jahres geschlüpft sind und um 2-jährige Exemplare. Bei dieser Gelegenheit wird auch eine Schautafel aufgestellt, die Informationen über die neuen Bewohner und die Kooperation zum Schutz der
Edelkrebse enthält. Als Unterkunft für die neuen und in der Natur selten gewordenen Flusskrebse dienen Tonröhren und
Lochsteine. Im kommenden Frühjahr folgen dann noch einige Fische, die sich gut mit den Krustentieren vertragen.
Nach einer Wiederansiedlung von Edelkrebsen in einem Naturgewässer vor knapp einem Jahr, kann man sagen, dass nach kurzer Zeit erste wichtige Ziele der Zusammenarbeit erreicht wurden.

 

Zuletzt geändert am: Oct 21 2019 um 12:06 PM

Zurück